21. Mai 2012: Forschung & Entwicklung: Wie Sie eine Innovationsdrehscheibe schaffen

Wachstum ist nicht „mehr des Gleichen“. Wachstum entsteht durch konsequente Innovation. Egozentrierte Produktentwicklung hat dabei ebenso wenig Platz, wie schnittstellenfreie Forschung.

„Eine gute Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung ist nur dann eine vielversprechende Idee, wenn sie zur Unternehmensstrategie passt“: Am Montag beleuchtete Prof. Dr. Guido Quelle auf der vierten Telekonferenz der diesjährigen Wachstumswerkstatt die Rahmenbedingungen für eine schlagkräftige Forschung und Entwicklung. Für den Mandat-Geschäftsführer bildet F & E mit der gezielten Schaffung von Innovationen die Basis für Wachstum – jedoch nur, wenn sie ausreichend in der Unternehmensführung repräsentiert ist und funktionierende Schnittstellen zu den marktrelevanten Unternehmensbereichen existieren.