Europaweites singuläres Wissen zu einem Produkt geformt

Klienten-Herausforderung

Einer der europaweit führenden Logistikdienstleister stellte fest, dass in dem gesamten Unternehmen zwar ein hohes Know-how in Bezug auf Einzelhandelsunternehmen bestand, dieses Know-how aber an keiner Stelle gebündelt wurde. Unser Klient, der Direktor der Unternehmensentwicklung (Group Director Business Development) stand vor der Herausforderung, aus dem Einzelwissen mehr als nur die Summe der Teile zu gestalten, da Einzelhandelsunternehmen eine der Kern-Zielgruppen des Logistikdienstleisters sind.

Mandat Intervention

  • Wir planten, gestalteten und moderierten einen Workshop „Retail Strategy & Service“, an dem Retail-Experten des Unternehmens aus 12 Ländern teilnahmen.
  • Initial hielten wir einen Grundsatzvortrag „The Future of Retailing“, um den Fokus zu schärfen.
  • In einzelnen, vorstrukturierten Vorträgen wurden die Spezifika der einzelnen Länder hinsichtlich des Einzelhandels-Logistik-Marktes erarbeitet.
  • Im Rahmen einer Validierungs-Sequenz wurden die interessantesten Retail-Branchen der Länder und des Gesamtunternehmens auf Basis des Know-hows der Experten identifiziert. Gleichermaßen wurde mit absehbaren Trends verfahren.

Resultate

  • Zwei zentrale Fragen sind beantwortet:
    1) Wie wird Einzelhandels-Know-how innerhalb eines Landes erlangt und in die Organisation gebracht?
    2) Wie werden die Erkenntnisse aus den Ländern in der Gesamt-Organisation sinnvoll genutzt?
  • Ein spezielles, europäisches Einzelhandels-Kompetenz-Team ist formiert.
  • Ein aus sechs Phasen bestehendes Format, das es ermöglicht, mit Einzelhandelsunternehmen gezielt über logistische Herausforderungen und deren Lösungen zu sprechen, ohne dabei direkt hart zu akquirieren, ist in Form eines Kundenbindungsinstrumentes erarbeitet.
  • Das Format ist erfolgreich in die Kundenbeziehungsarbeit des Unternehmens integriert.

Klicken Sie hier, um zurück auf die Übersichtsseite der typischen Klientenresultate zu kommen.