Integrierte elektronische Auftragsabwicklung als Wachstumsmotor

Klienten-Herausforderung

Unser Klient, einer der weltweit führenden Logistikdienstleister mit Vertretungen in über 100 Ländern, verfügte zwar über ein komfortables E-Business-Portal mit verschiedenen Services für die Kunden. Die Abbildung administrativer Prozesse war allerdings bislang nicht vollständig über das Internet möglich. Die damit verbundenen Prozess-Brüche führten zu Fehlern in den Abläufen. Überdies sollten weitere add-on-services konzipiert werden, um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Klienten weiter zu stärken.

Mandat Intervention

  • Nach Projektplanung mit dem Auftraggeber wurden in moderierten Workshops die für das Unternehmen relevanten Erfolgsschlüssel erarbeitet. In der Prozessgestaltung wurde der Prozess der konventionellen Auftragsabwicklung erfasst und der zukünftige Prozess „E-Auftragsabwicklung“ mittels einer speziellen Mandat-Methodik definiert.
  • Unter Einbezug der fachlich Verantwortlichen und der IT-Verantwortlichen wurde das Konzept auf seine Realisierbarkeit geprüft und ein Realisierungsplan mit inhaltlichen und zeitlichen Zielen nebst künftiger Verantwortlichkeiten wurde erarbeitet.
  • In einer Kreativ-Sequenz haben wir mit dem Team neue add-on-Services definiert, die den Kunden künftig zur Verfügung stehen sollen.

Resultate

  • Der Weg, wie Aufträge mit einem Minimum an konventioneller Administration bearbeitet werden können, ist präzise beschrieben.
  • Neue add-on-Services sind definiert.
  • Die elektronische Auftragsabwicklung ist eingeführt und steht im Internetportal zur Verfügung.

Klicken Sie hier, um zurück auf die Übersichtsseite der typischen Klientenresultate zu kommen.

Klicken Sie hier, um die nächste Erfolgsstory zu lesen.