Weniger Administration im technischen Einkauf, stärkerer Fokus auf den Kernprozess

Klienten-Herausforderung

Der Vorstand Operations und die neue Leiterin des Technischen Einkaufs eines börsennotierten Einzelhandelsunternehmens kamen zu der Überzeugung, dass der Technische Einkauf, innerhalb dessen sämtliche Artikel, Produkte und Dienstleistungen abseits der Handelsware eingekauft wurden, einen überproportionalen Verwaltungsaufwand betrieb, der vom Kerngeschäft maßgeblich ablenkte. Es existierten nur wenige dokumentierte Standards, die eine gezielte Wiederholbarkeit wiederkehrender Prozesse gewährleisten konnten. Es galt, die Potenziale in dem Bereich gezielt zu heben.

Mandat Intervention

  • In einem moderierten Entscheidungs- und Planungsworkshop gemeinsam mit dem Vorstand und der Bereichsleiterin wurde die Vorgehensweise definiert, die erforderlich war, um die Potenziale zu heben.
  • Wir grenzten Schnittstellen ein, identifizierten die Chancen und Risiken einer (teilweisen) Auslagerung bestimmter Prozesse an Dritte und definierten die optimalen Prozessabläufe.
  • Wir erarbeiteten Optionen zum optimalen geographischen Standort des Technischen Einkaufs und entwarfen das grundsätzliche Gerüst einer prozessorientierten Ausschreibung im Falle der Auslagerung bestimmter Teile an Dritte.
  • Unter Berücksichtigung der laufenden Umstellung der Warenwirtschaft erarbeiteten wir einen machbaren Plan, um das Prinzip „One face to the internal customer, one face to the supplier“ zu realisieren.

Resultate

  • Eine Entscheidungsvorlage für den Gesamt-Vorstand ist erstellt, inkl. des Realisierungsplans.
  • Die Entscheidung, die Reorganisation des Technischen Einkaufs anzugehen, ist getroffen.
  • Das Realisierungskonzept ist erstellt, der Klient kann allein oder mit Dritten an der Realisierung arbeiten. Realistisches Ziel ist eine Produktivitätsverbesserung im Technischen Einkauf um 15% binnen zwei Jahren.

Klicken Sie hier, um zurück auf die Übersichtsseite der typischen Klientenresultate zu kommen.

Klicken Sie hier, um die nächste Erfolgsstory zu lesen.