Prozesse und Organisation

Der Auslastungsirrtum und die Frage nach dem Wert
Maschinen müssen laufen, Mitarbeiter müssen produktiv sein. Es geht um Auslastung. Wirklich?
Was wäre denn, wenn wir einmal über eine andere Zielgrösse nachdächten?
KMU-Magazin, Ausgabe 06/07 2017, Seite 38-39
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Megatrend Transparenz – Warum Heimlichtuerei schadet
Es wird viel über Megatrends gesprochen. Mobilität, Demografie, Urbanisierung und so weiter. Ein Megatrend wird regelhaft vernachlässigt: Transparenz.
KMU-Magazin, Ausgabe 05 2017, Seite 44-45
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Digitalisierung: Ohne Fokus keine Chance
Mit dem Wort „Digitalisierung“ verhält es sich ein wenig wie zum Beispiel mit „Nachhaltigkeit“, „Strategie“ oder „Marke“: Viele reden darüber, aber nur wenige haben Substanz beizutragen. Heute wollen wir das Thema „Digitalisierung“ entmystifizieren.
KMU-Magazin, Ausgabe 09 2016, Seite 32-33
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Das „Kultur-Veränderungsprojekt“ – ein Irrtum
Unternehmenskulturen lassen sich nicht mit einem Projekt verändern, dies ist Selbstzweck. Die Veränderung der Unternehmenskultur geschieht durch bewusstes Vorleben eines erwünschten Verhaltens.
KMU-Magazin, Ausgabe 05 2016, Seite 40-41
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Warum Wachstum immer eine Funktion von Haltung, Einstellung und gesundem Menschenverstand ist und wie Prozessarbeit hier hilft
Allzu oft begegnet es uns im beruflichen Alltag, dass solcherlei Wachstumsbremsen dadurch gelöst werden sollen, dass komplizierte Werkzeuge konzipiert werden oder umfangreiche Initiativen zur Prozessdefinition gestartet werden, bei denen vor allem eines entsteht: …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 12/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Die Restrukturierung und ihre Fehler
Eine Restrukturierung ist weitaus mehr als die blosse Anpassung von Organisationsstrukturen, sie ist vor allem auch eine Veränderung von Inhalten. Nur wenn klare Ziele gesetzt, Rollen und Verantwortlichkeiten festgelegt werden, kann Restrukturierung eine Phase des Wachstums darstellen.
KMU-Magazin, Ausgabe 11 2015, Seite 32-33
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Haben Stürmer Defensivaufgaben? – Besser, man hat verabredet, wer was leistet
Haben Sie schon einmal versucht, mit jemandem zusammenzuarbeiten, gleich ob beruflich oder privat, beispiels- weise auf dem Fußballplatz, ohne verabredet zu haben, wer für was verantwortlich ist?
Mandat Growthletter®, Ausgabe 11/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Nicht immer mehr, sondern immer pfiffiger
Wachstumsfördernde Initiativen werden oft im Keim erstickt, weil der Ruf nach dafür vermeintlich notwendigen, zusätzlichen Ressourcen nachhaltiger ist als die Suche nach pfiffigen Lösungen. Das geht auch anders.
KMU-Magazin, Ausgabe 10 2015, Seite 44-45
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

„Die Fenster sind gestrichen, Chef. Was sollen wir jetzt mit den Rahmen machen?“
Werden Prozesse oder Schnittstellen definiert, so geht es maßgeblich darum, Botschaften eindeutig festzuhalten und zu vermitteln. Doch Vorsicht: Inhalte aufgeschrie- ben zu haben, bedeutet noch lange nicht, …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 10/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

So verankern Sie prozessual den Erfolgsfaktor „Marke erneuern“ sinnvoll und wirksam
Wie häufig geschieht es Ihnen, dass Sie wichtige Themen nicht berücksichtigen, wichtige Aufgaben nicht angehen, einfach, weil sie nicht dringend erscheinen?
Mandat Growthletter®, Ausgabe 09/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Befördern und schützen Ihre Prozesse die Marke?
Häufiger als man vermuten mag verfügen Unternehmen über eine klare Strategie und ein konkretes Bild ihrer Marke ohne dass diese tatsächlich operationalisiert wer- den. Es ist jedoch einsichtig, dass …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 08/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Effizienzpotenziale heben
Wachstum beginnt oben, im Kopf, bei der Unternehmensführung und beim Umsatz. Will man Wachstum ganzheitlich angehen, sind aber mitunter auch Effizienzpotenziale zu heben, sprich: Kosten senken, Prozesse beschleunigen, Komplexität reduzieren. Hier wird viel Zeit und Geld verschwendet.
KMU-Magazin, Ausgabe 07/08 2014, Seite 32-33
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Schuldige finden oder gemeinsam wachsen: Womit ist Ihre Organisation beschäftigt?
Was bestimmt Denken, Sprechen, Handeln in Ihrer Organisation? Sind interne Dialoge eher an Bereichs-, bzw. Individualinteressen orientiert oder stehen Kunde und gemeinsames Wachstum im Fokus?
Mandat Growthletter®, Ausgabe 07/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Vertriebsorientierte Prozesse: Was heißt das eigentlich?
Es gehört zu den Standard-Phrasen unserer Zeit, dass man in Unternehmen kundenorientiert denken und handeln müsse. Viele Unternehmensführer gehen auch konsequent den nächsten Schritt, zu formulieren, dass die Prozesse eines Unternehmens vertriebsorientiert sein sollen. Wir vertreten die Ansicht, dass …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 06/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

„Zuhause ist ́s am schönsten!“ Warum eigentlich? Und wie lassen sich die Erkenntnisse in der unternehmerischen Praxis nutzen?
In welchem Umfeld fühlen Sie sich wohler? Wo sind die Abläufe für Sie stimmiger? Wo sind Sie auf Dauer produktiver? …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 05/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

„Kaputt? Ist mir doch egal. Dafür bin ich nicht zuständig.“ Entscheidungskompetenz im Prozess
Kennen Sie Situationen wie die folgenden? Eine unzurei- chende Vorleistung wird im Produktionsprozess weitergereicht, bis es zum Schluss zeitaufwendig und teuer gerichtet werden muss …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 04/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Schwung holen, präzise fahren, abheben: Turn-Around und Skateboard fahren
Viele unserer Klienten kennen unsere Einstellung, dass ein erfolgreicher Turn-Around bedeutet, Schwung für künftiges Wachstum zu holen…
Mandat Growthletter®, Ausgabe 03/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Stillstand ist der Tod – Fitness für Ihr Unternehmen, trotz beginnendem Phlegma
Wie reizvoll erscheint es Ihnen, sich ohne Not zu verän- dern? Intuitiv neigen wir als Menschen dazu, diese Fra- ge spontan mit „Gar nicht“ zu beantworten. Doch lohnt es sich hierbei, …
Mandat Growthletter®, Ausgabe 02/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Wachstum bedeutet Räume schaffen und gestalten – stets aufs Neue
Stellen Sie sich vor, Sie würden sich die Schuhe auf die gleiche Weise zubinden wie als Kleinkind, schreiben wie Sie es in der Grundschule erlernten, als Herr Krawatten binden wie zu Beginn Ihrer beruflichen Karriere, Ihre Be- ziehung führen wie die erste oder Auto fahren wie kurz nach Erhalt des Führerscheins…
Mandat Growthletter®, Ausgabe 01/2015
Fabian Woikowsky
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Wie sich Unternehmen selbst im Wege stehen
Zu oft wird in Unternehmen mangelndes Wachstum mit äusseren Umständen begründet. Meist aber sind es erst einmal interne Bremsen, die dem Wachstum im Wege stehen. Erkenntnisse aus der Praxis.
KMU-Magazin, Ausgabe 06 2015, Seite 52-53
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Innovieren in Zeiten schnellen Wachstums
Wir fragen unsere potenziellen Klienten, die mit uns über Wachstum sprechen möchten, häufig: „Wann, meinen Sie, ist die beste Zeit für Innovationen?“ – und wir meinen damit natürlich sowohl Produkt- als auch Dienstleistungsinnovationen aber auch Innovationen zur internen Prozessverbesserung.
interview magazin, Ausgabe Winter 14/15, Seite 42-43
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Leistungsprozesse definieren und betreiben
Eine Basis für profitables Wachstum ist eine leistungsfähige Prozess-Landschaft. Dabei ist meist vielmehr die Geschwindigkeit der Prozesse von Bedeutung als deren Perfektion. Welche Aspekte für den Aufbau und den Ablauf schneller Prozesse zu beachten sind, zeigt folgender Beitrag.
KMU-Magazin, Ausgabe 07/08 2013, Seite 10-13
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Starre Compliance-Regeln oder Angemessenheit? Sie entscheiden.
Vor kurzem habe ich dem Sprecher der Geschäftsführung eines namhaften Unternehmens mein Buch „Profitabel wachsen“ mit einer persönlichen Widmung gesendet, weil ich meine, dass das Buch dem Unternehmen helfen kann. Wer beschrieb mein Erstaunen, als das Buch mit einer Notiz retourniert wurde, die besagte, dass die Mitarbeiter des besagten Unternehmens generell keine Geschenke annehmen dürften. Wohlgemerkt, unterzeichnet vom Sprecher der Geschäftsführung, dem Adressaten.
interview-Magazin, Ausgabe 1 2013
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Innovationen – Voraussetzungen und Stolpersteine
Obwohl Innovationen unbestritten nachhaltige Wachstumstreiber sind, haben sie in vielen Unternehmen nicht den entsprechenden Stellenwert. Dieser Beitrag führt die typischen Innovationshemmnisse auf und zeigt, was Unternehmen beachten sollten, um die Erfolgsquote von Innovationen zu steigern.
KMU-Magazin, Ausgabe 11 2012, Seite 84-86
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Die Rolle der Supportbereiche für profitables Wachstum
Jede Unternehmensführung, die sich mit Wachstum auseinandersetzt, muss zwingend auch einen Blick auf die Supportbereiche werfen. Es ist entscheidend, in jedem Bereich mindestens einen Promotor als Wegbegleiter zu gewinnen, denn allein auf weiter Flur kann der Wachstumsweg recht lang werden. Worauf es noch in den verschiedenen Supportbereichen ankommt, beschreibt dieser Beitrag.
KMU-Magazin, Ausgabe 10 2012, Seite 8-11
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Einkauf: Der Preis allein genügt nicht
„Der Segen des Unternehmenserfolges liegt im Einkauf“. Ein gängiger Satz, der falsch ist und der auch durch permanentes Wiederholen nicht richtiger wird. Der Segen des Unternehmenserfolges liegt im Verkauf, denn der Verkauf sorgt dafür, dass Produkte und Leistungen am Markt zu attraktiven Konditionen zu begeisterten Kunden führen.
KMU-Magazin, Ausgabe 09 2012, Seite 21-23
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Der Einkauf muss und darf keine Preisdrückertruppe sein
„Arbeitet Ihr Einkauf im Sinne Ihrer Unternehmens- und Vertriebsstrategie – oder sind dessen Ziele vielleicht gar nicht darauf abgestimmt? Hat Ihr Einkauf überhaupt Ziele, an denen er gemessen wird?“ Mit diesen Fragen eröffnete Prof. Dr. Guido Quelle die fünfte Telekonferenz der diesjährigen Wachstumswerkstatt.
Beschaffungsmanagement 9/2012, Seite 20-21, http://procure.ch
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

F&E: Einsame Insel oder integrierter Innovationsmotor?
Wie Unternehmen mit Forschung und Entwicklung umgehen und was F&E leisten sollen, sind grundlegende Fragen einer erfolgsbasierten, strategischen Ausrichtung. Dieser Beitrag will dabei unterstützen, F&E als Gestaltungselement profitablen Wachstums in den unternehmerischen Prozess zu integrieren.
KMU-Magazin, Ausgabe 08 2012, Seite 14-16
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Marketing als Triebfeder des Unternehmenswachstums
Der Beitrag zeigt die Entwicklungsmöglichkeiten des Marketings zum Auslöser profitablen Wachstums auf.
KMU-Magazin, Ausgabe 05/2012, Seite 38-41
Prof. Dr. Guido Quelle
Lesen Sie hier den gesamten Artikel …

Zu Grabe getragen – Warum vernichten Unternehmen ein Vermögen in der Abschlussphase wichtiger Projekte?
SEM-Radar, Zeitschrift für Systemdenken und Entscheidungsfindung im Management, 8. Jg. 1/2009, Seite 147-167
Dr. Guido Quelle, Dr. Stephan Tank
Lesen Sie den kompletten Artikel …

Was sagen die Erfolgsfaktoren des Projektmanagements tatsächlich aus?
SEM-Radar, Zeitschrift für Systemdenken und Entscheidungsfindung im Management, 4. Jg 2/2005, S. 3-33
Dr. Frank Kühn, Dr. Guido Quelle
Lesen Sie den kompletten Artikel …

Und sie bewegt sich doch …
Krankenhaus-Umschau. Ausgabe 11/2004
Dr. Guido Quelle, Mechthild Greive

Prozessorientierung im Apothekenalltag: Neuer Wein in alten Schläuchen?
ANZAG Magazin Ausgabe August / Oktober 2004.
Dr. Guido Quelle, Holger Kampshoff

Healthcare-Logistik
Der geschäftsführende Leiter des Fraunhofer IML Prof. Dr.-Ing. Axel Kuhn und Horst Trimborn, Vorstandsvorsitzender der ANZAG, sprechen über Trends im Gesundheitsmarkt.
Logistik Heute (2001) November 2001, S. 67-68.
Guido Quelle (Diskussionsleiter)

Die sieben Erfolgsfaktoren beim Aufbau einer logistischen Allianz – Wie Erfahrungen in die Praxis umgesetzt werden können.
DVZ, Sonderbeilage „Lagerlogistik“ (2001) 72, 16.06.2001, S. 9-10.
Guido Quelle

Zertifizierung – Der Gesundheit zuliebe
Logistik Heute (1996) März 1996, S. 90-92
Guido Quelle

Der Dienstleister als Problemlöser – konsequent zum Erfolg
Distribution 26 (1995) Oktober 1995, S. 8-11
Guido Quelle